Informationen, Ideen und Materialien für den Unterricht

Urheberrechtsschranke

Urheberrechtsschranken begrenzen die ausschließlichen Rechte der Urheber*innen. So gelten beispielsweise für Schule und Bildung verschiedene Urheberrechtsschranken, die Lehrenden und Lernenden bestimmte Verwertungsrechte einräumen. Um die Urheber*innen nicht schutzlos zu stellen, sind viele Schranken mit einem gesetzlichen Vergütungsanspruch verbunden. Das heißt z. B., dass für den Unterricht bestimmte Werke kopiert werden dürfen, ohne bei den Urheber*innen das Recht dafür einholen zu müssen. Die Verwertungsgesellschaften erheben dafür dann Pauschalen, die sie später an die Rechteinhaber*innen verteilen.

Auch die Privatkopie ist von einer solchen Schranke betroffen. Hier entfällt sogar die Vergütungspflicht.

 

zurück